000a 20191128 1460549017
Ein Bericht mit Fotos von Sarah Müller



Zahlreiche Proben liegen hinter SILLY, über 60 Songs wurden (neu) arrangiert und auswendig gelernt. Die Musiker und die beiden neuen Sängerinnen haben sich kennengelernt und zusammen eingegroovt. Die Setlisten stehen und alle technischen und organisatorischen Abläufe sind abgesprochen.a 20191128 1384801439 Da steht dem Tourbeginn doch nichts mehr im Wege, oder? Um sicher zu gehen - aber auch weil die Ticketnachfrage so groß war - lädt SILLY Fans, Freunde und Familie am Mittwoch vor Tourbeginn ins Kesselhaus nach Berlin ein. Gespielt wird die Show für Neubrandenburg, bei der das Album "Wutfänger" im Fokus stehen wird. Wieso das Album "Wutfänger" im Fokus steht? Ganz einfach. SILLY hat sich im Rahmen ihres 40-jährigen Jubiläums im vergangenen Jahr etwas besonderes für diese Tour ausgedacht: 10 Alben - 10 Städte - 10 Shows. Neben einem festen Rahmenprogramm, das sich aus den Highlights aller zehn Alben zusammenstellt, wird es in jeder Stadt drei bis vier Mottosongs geben, die nur in der jeweiligen Stadt gespielt werden. Diese stammen jeweils von einem Album. So spielen SILLY bei der Generalprobe sowie in Neubrandenburg beispielsweise "Kampflos", "Regebogenmond", "Frei" und "Willkommen in der Gemeinschaft".

Generalprobe in Berlin
Pünktlich um 20:00 Uhr geht das Licht im Kesselhaus aus und eine Nahaufnahme von Jäcki ist auf der Leinwand zu sehen. Er erzählt von seinem letzten Gespräch mit Tamara und seinem Versprechen, die Band nach ihrem Tod nicht sterben zu lassen. Das Publikum applaudiert und die Band betritt die Bühne.b 20191128 1306958630 Die Männer sprühen vor Energie und besonders Ritchie ist mit seiner Keyboard-Gitarre ein richtiger Blickfang. Eingefleischte Fans erkennen es sofort: "Unterm Asphalt" ist der Opener dieser Tour und es lässt andeuten, dass es ein rockiger Abend wird. Es folgt "Ich sag nicht ja" und Julia Neigel, eine der beiden Gastsängerinnen der Tour, betritt die Bühne. Schon jetzt wird deutlich: die Entscheidung war richtig, "The Voice" - wie sie in der Presse häufig genannt wird - für diese Tour anzufragen. Auch spätere Songs wie "Alles wird besser" oder "SOS" füllt Julia Neigel mit großer Stärke, Kraft und Energie. Doch erstmal folgt AnNa R - die zweite Gastsängerin der Tour - und wird mit großem Applaus begrüßt. Julia nimmt ihren Platz als Backgroundsängerin neben Ritchie ein und AnNa R präsentiert "Verlorene Kinder" mit ihrer sanften Stimme. Das Publikum ist begeistert.

Doch nicht nur die beiden Frauen überzeugen. Uwe, Jäcki und Ritchie geben Vollgas und man spürt, wie froh sie sind, endlich wieder auf der Bühne zu stehen. Das ganze Konzert ist mit so viel Power gefüllt. Genauso rockig stelle ich mir die damaligen Konzerte mit Tamara vor. Dabei möchte ich weder Julia noch AnNa R mit Tamara vergleichen. Auch sie sind - wie Anna Loos - ganz individuelle und einzigartige Sängerinnen mit ihren Stärken und Besonderheiten in der Stimme und bringen somit auch ihre eigene Note in die SILLY-Songs. Ohne zu viel verraten zu wollen, möchte ich doch meine zwei Highlights der ersten Konzerthälfte erwähnen: "Liebeswalzer" und "Asyl im Paradies". Ich habe "Liebeswalzer" vorher noch nie live gehört und jeder, der es kennt, weiß, es ist ein Meisterwerk. Julia schafft es, diesen Song rauchig und deutlich, wie auch stark und zeitgleich weich zu singen. Doch auch die Musiker geben diesem Song eine starke Intensität und enorme Durchschlagkraft. Ich muss zugeben, mir fehlen an dieser Stelle noch ein wenig die passenden Worte. Dieses Zusammenspiel muss man erleben. "Asyl im Paradies" gehört schon lange zu meinen Lieblingen der SILLY-Schatzkiste. Doch an diesem Abend schaffen es die Vollblutmusiker zusammen mit AnNa R, diesem Lied noch mehr Tiefgang zu geben. Verstärkt wird es mit passenden Lichteffekten, die an die Lichter eines Leuchtturms erinnern.c 20191128 2063541381 Zum Ende des Songs verlassen alle Musiker außer Ritchie Barton die Bühne, ein Bild von Tamara wird auf der Leinwand eingeblendet und der Refrain von "Asyl im Paradies" erklingt von Tamara, während Ritchie die Bandaufnahme am Klavier begleitet. Gänsehaut pur und sicher nicht der einzige Moment, in dem an diesem Abend das Taschentuch gezückt und ein paar Tränen weggewischt werden. Was für ein schöner Abschluss vor der 20-minütigen Pause.

Die zweite Hälfte der Show beginnt mit den sogenannten "Mottosongs": vier Songs aus dem Album "Wutfänger". Natürlich war auch an diesem Abend der SILLY-Fanclub vor Ort und bestens vorbereitet. So war AnNa R sichtlich überrascht, als in der Mitte von "Kampflos" plötzlich bunte Luftballons durch das Publikum flogen. Denn: "Die Welt ist so bunt, lasst uns die Farben vermengen." Eine Tradition des Fanclubs, die auch bei dieser Tour nicht fehlen darf. Nach "Regenbogenmond" betritt auch Julia wieder die Bühne und die folgenden beiden Songs lassen erahnen: jetzt wird gerockt. Und so erhebt sich auch das Publikum immer mehr von ihren Sitzplätzen und feiert Songs wie "Mont Klamott", "Die wilde Mathilde" und "SOS". Die SILLY-Herren scheinen wie neubelebt und spielen mit so viel Leidenschaft und Power. Die große Freude daran und die Liebe zu ihrer Musik ist deutlich sichtbar und vor allem spürbar. Sie sind glücklich! Zum Ende hin wird es ruhiger. AnNa R steckt nochmal jegliche Gefühle in "Wo bist du" und wird dabei hörbar vom ganzen Publikum begleitet, bevor eine ganz besondere Version von "Bye Bye" den Abend abzuschließen scheint. Dabei darf natürlich auch die Geige von Uwe nicht fehlen.

Natürlich lässt das Publikum SILLY nicht so einfach gehen, so dass sie für eine letzte Zugabe zurück auf die Bühne kommen. Und was passt zum Abschluss besser als "Abendstunden"? AnNa R und Julia singen es im Duett und stecken beide nochmal alle Emotionen rein, bevor sie die Bühne verlassen.d 20191128 1700681283 Die SILLYs spielen weiter - so dass das Konzert endet wie es begonnen hat. Bei Standing Ovations bedanken sich die Musiker beim Publikum und allen Helfern in ihrem Team für diesen gelungen Abend. Was für ein Konzert! SILLY ist bereit und vor allem: SILLY ist zurück! Wer nach der Trennung von Anna Loos Zweifel über die Zukunft von SILLY hatte, kann beruhigt sein: es geht weiter! Und wie! Mit AnNa R und Julia Neigel hat SILLY zwei starke Frauen für diese Tour an ihrer Seite, die sie absolut perfekt gewählt haben, um das Bandjubiläum gebührend zu feiern. Natürlich war dies die Generalprobe und den ein oder anderen Stolperer gab es natürlich auch auf der Bühne. Aber das Feeling stimmt, die Stimmung passt und die Musik rockt!

Tourauftakt in Neubrandenburg
An diesem Wochenende folgen die Konzerte in Neubrandenburg und Annaberg-Buchholz. Auf Neubrandenburg möchte ich an dieser Stelle nicht weiter eingehen - inhaltlich ist es ja das selbe Programm. Man spürt deutlich die Freude und Erleichterung über die geglückte Generalprobe und die positive Rückmeldung von Freunden, Familien und Fans. Auch Neubrandenburg ist begeistert und feiert die alten wie die neuen Songs mit großer Freude, ihre "Musikhelden" mit so viel Power auf der Bühne erleben zu können. Man spürt, auf der Bühne steht ein eingespieltes Team, das sehr aufeinander schaut und zusammen durch die Songs "tanzt". Natürlich darf bei solch einem Konzert auch "Alles Rot" nicht fehlen - besonders wenn Ritchie wieder seine Gitarre auspackt und Uwe, Ritchie und Jäcki am Ende wieder ein musikalisches Feuerwerk zaubern. Musik ist einfach ihr Leben, das hört, sieht und spürt man. Umso schöner sind diese instrumentellen Teile bei den Konzerten, wo der Fokus hauptsächlich auf ihnen liegt.

Keiner tanzt Boogie in Annaberg-Buchholz
In Annaberg-Buchholz folgt dann das allererste SILLY-Album: "Tanzt keiner Boogie". Obwohl selbst Tamara das gerne immer wieder unter den Teppich gekehrt hätte und heute keiner der damaligen Mitglieder mehr auf der SILLY-Bühne steht, gehört es natürlich mit zur Bandgeschichte. Welche Songs werden wohl gespielt? Die Band entschied sich für "Blue Jeans", "Tanzt keiner Boogie", "Danach kräht kein Hahn mehr" und zur Freude von vielen: "Der letzte Kunde". Aber von Anfang an:



Julia begrüßt das Publikum mit "Blue Jeans" zurück nach der Pause. Es folgt eine unglaublich geile Version von "Tanzt keiner Boogie". Es war keine große Überraschung, denn sie wurde bereits an den vorherigen Tagen gespielt. Dennoch möchte ich an dieser Stelle erwähnen, dass ich nie gedacht hätte, dass es so fetzen wird bei diesem Song. Natürlich ist auch "Danach kräht kein Hahn mehr" eine unglaublich lebendige Nummer.e 20191128 1463570054 Herrlich, was sie aus diesen alten Songs gemacht haben. Es folgt das Highlight des Abends - besser gesagt aller Konzerte. Ritchie verlässt sein Keyboard und während sich die Damen in den Background verabschieden, stellt er sich mit seiner Keyboard-Gitarre nach vorne. Im Vorfeld wurde viel gemunkelt, wer ihn nun singt, den "letzten Kunden". Ritchie singt kaum die ersten Worte, da jubelt und feierte schon der komplette Saal. Man weiß gar nicht, ob man jubeln, mitsingen oder lachen soll. Es war eine affengeile Performance. Während AnNa R es die meiste Zeit schafft, ihr Pokerface zu bewahren (HUT AB! dafür), sieht man wie besonders Julia sich kaum beherrschen kann und ständig laut loslachen muss. Auch Uwe, Jäcki, Daniel und Ronny können sich das Lachen nicht verkneifen. Das Publikum ist begeistert und Ritchie wohl sichtlich erleichtert, als das Lied zu Ende ist und sich der "(betrunkene) letzte Kunde" verabschieden darf. Uwe schnappt sich danach direkt das Mikro und betont, dass jegliche Veröffentlichungen erwünscht sind und er sich über das Video freut, das als erstes die 1.000.000 Klicks erreicht. Das Konzert geht weiter und noch voller Energie bleiben zahlreiche Konzertbesucher für die darauffolgenden Lieder stehen, das besonders für die erste Reihe eine Art Befreiung ist, da sie es kaum noch auf den Stühlen ausgehalten haben. Die Stimmung ist gigantisch und das Konzert ein voller Erfolg.

Diese Tour ist ein Mammut-Projekt für SILLY, aber bereits die ersten Konzerte zeigen: all die Arbeit hat sich gelohnt! Die 40-jährige Bandgeschichte wird gebührend gefeiert und geehrt! Dabei werden Songs, die jahrelang vermisst wurden, wieder gespielt und manche sogar ganz neu interpretiert. Es ist jeden Abend aufs Neue eine Zeitreise durch eine unglaubliche Musikgeschichte, die so viele Schätze bereit hält. Und dann sind da die SILLYS, die ihre Liebe und Leidenschaft zur Musik und vor allem zu IHRER Musik mit ganz viel Herzblut auf die Bühne tragen und dabei von den beiden Vollblutsängerinnen AnNA R und Julia Neigel sowie den beiden Gastmusikern Daniel Hassbecker und Ronny Dehn begleitet werden.f 20191128 1496257575 Es passt einfach perfekt zusammen. Ihr wollt wahrhaft echte Musiker sehen? Die für die Musik leben? Hier habt ihr genau sieben von dieser Sorte, die wohl nichts lieber tun, als auf der Bühne zu stehen und Musik zu machen. Dieses Feuer und diese Energie, die dabei entstehen, sind kaum zu beschreiben.

Ich weiß, die Tour ist beinahe ausverkauft - nur für Hamburg gibt es letzte Restkarten. Aber ich lege es jedem ans Herz, eines der Konzerte noch zu besuchen! Es lohnt sich!



Termine:
• 29.11.2019 - Rostock - Moya
• 30.11.2019 - Leipzig - Haus Auensee
• 01.12.2019 - Mainz - Kurfürstliches Schloss
• 05.12.2019 - Weimar - Weimarhalle
• 06.12.2019 - Magdeburg - AMO
• 07.12.2019 - Hamburg - Laiszhalle
• 08.12.2019 - Dresden - Alter Schlachthof

Alle Angaben ohne Gewähr. Nähere Infos auf der bandeigenen Homepage



Bitte beachtet auch:
• Off. Homepage von SILLY: www.silly.de




Fotostrecke:


Berlin (Generalprobe)

 
 
 
 
Neubrandenburg ("Wutfänger")
 
 
 
 
 
Annaberg-Buchholz ("Tanzt keiner Boogie")
 



   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2019)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.