000 20190705 2031380571
Ein Bericht mit Fotos von Bodo Kubatzki




FOREIGNER, die ewigen "Juke Box Heroes" touren wieder mal durch Deutschland. Dabei machen sie auch in Lübeck halt und ich darf dabei sein. Vor ziemlich genau zwei Jahren habe ich die englisch-amerikanische Rockband zum ersten Mal live erlebt, als sie anlässlich ihres 40-jährigen Bandjubiläums auch in Rostock ein Konzert spielten. Die Band begeisterte mich damals sehr mit ihren Hits aus den 80er Jahren.

a 20190705 1845959462An diesem Mittwoch sollte es ein Open-Air-Konzert werden. Die Lübecker Kulturwerft Gollan, die sich auf einem historischen Industriekomplex im Lübecker Hafen befindet, bietet schon seit mehreren Jahren in ihren Hallen Raum für kulturelle Veranstaltungen verschiedenster Art. Open-Air-Konzerte sind jedoch ein Novum. So haben FOREIGNER die Ehre, das in diesem Jahr neu geschaffene Open-Air-Areal einzuweihen.

Halt, das stimmt nicht ganz. Die erste Band, die hier Open Air auftreten darf, ist SALAMANDA aus Flensburg. Die vier jungen Musiker um die beiden Sänger, Gitarristen und Songwriter LEON KRAACK und LEON MANCILLA, kommen mit rockigen Klängen daher, die jedoch radiotauglich und tanzbar sind. Irgendwie fühle ich mich bei der Band an Musik meiner Jugend erinnert, also an Beat-Bands aus den Sechzigern. Mit ihrem Gitarren lastigen Sound heizen die Flensburger Jungs dem Publikum ordentlich ein und schaffen es tatsächlich, die dicken Wolken am Himmel zu vertreiben. Das Motto ihrer Single "Punk Daddy" geht an diesem Abend voll auf: "Fühl dein Herz und spür den Beat, kommt alle zusammen, tanzt zur Musik".

Um 20:00 Uhr starten FOREIGNER dann bei schönstem Sonnenschein mit einem fulminanten Reigen ihrer Hits. "Hello, Rock'n Rollers. Let's this Party start", ruft Sänger KELLY HANSEN in die bereits jetzt begeisterte Menge. "Double Vision" und "Head Games" donnern von der Bühne, als gäbe es kein Morgen. Bassist JEFF PILSON, Gitarrist BRUCE WATSON und Multiinstrumentalist THOM GIMBEL, der während dieser zwei Songs ebenfalls Gitarre spielt, agieren mit typischem Rock'n'Roller-Habitus, breitbeinig und ekstatisch. KELLY HANSEN, inzwischen auch schon 58 Jahre alt, tobt wie ein Jungspund von einer Bühnenecke in die andere, reißt den Mikroständer in die Höhe oder in Richtung Publikum und animiert die Menge, mitzusingen. Die Sonne strahlt den Musikern ins Gesicht, der Wind fegt ihnen durch die Haare. Man sieht deren gute Laune und spürt die Energie, mit der sie sich ins Zeug legen. Das überträgt sich sofort auf das Publikum, welches bis in die hinteren Reihen im Rhythmus mitwippt und sich ausgesprochen textsicher zeigt.

Eines macht mich während der ersten Songs, bei denen ich fotografieren darf, unsicher. Ich zähle nur sechs Musiker auf der Bühne. Wo ist Gründungsmitglied MICK JONES? Nach dem fünften Song stellt KELLY HANSEN die aktuelle FOREIGNER-Besetzung vor und begrüßt nun auch den inzwischen 75-jährigen JONES.b 20190705 1297920674 "Feels Like The First Time", die erste Single-Veröffentlichung der Band aus dem Jahr 1977 schließt sich an. Nach "Urgent" gibt es dann das obligatorische Keyboardsolo, bei dem MICHAEL BLUESTEIN die weißen und schwarzen Tasten eindrucksvoll bearbeitet. Auch Schlagzeuger CHRIS FRAZIER bekommt sein Solo, bei dem er das Publikum zum Mitklatschen animiert. Das rockige und allseits bekannte "Juke Box Hero" bildet dann schon den Abschluss des regulären Sets.

Die Band spielt anschließend noch drei Stücke, wobei die zuckersüße Ballade "I Want To Know What Love Is" selbstredend nicht fehlt. KELLY HANSEN fordert die Leute auf, sich gegenseitig in den Arm zu nehmen, und so wird bis in die letzten Reihen geschunkelt und der Refrain unter KELLYs Anleitung stimmkräftig mitgesungen. "Hot Blooded" setzt anschließend den abrupten Schlusspunkt unter die Show von FOREIGNER. Laut meiner Uhr sind da noch keine 90 Minuten vergangen. Es gibt keine weitere Zugabe, trotz begeistertem Beifall auf dem gesamten Gelände. Angesichts der relativ hohen Ticketpreise ist dies der einzige Kritikpunkt, den ich zu dem ansonsten fantastischen Konzert äußern will. Gesprächen entnehme ich, dass ich mit meiner Meinung nicht alleinstehe.


Termine (nur Deutschland!)
• 06.07.2019 - Ulm - Klosterhof Wieblingen
• 09.07.2019 - Mainz - Volkspark
• 11.07.2019 - München - Philharmonie Gasteig
• 12.07.2019 - Gelsenkirchen - Amphietheater
• 15.07.2019 - Berlin - Zitadelle

Alle Angaben ohne Gewähr! Die Tour wird im Ausland fortgesetzt
Nähere Infos und weiter Termine auf der bandeigenen Homepage.



Bitte beachtet auch:
• Off. Homepage von Foreigner: www.foreigneronline.com




Fotostrecke:

Vorprogramm: Salamanda





Hauptprogramm: FOREIGNER

Auch wenn Bodo Kubatzki der Fotograf dieser Fotos ist, liegen die Rechte an den Bildern bei FOREIGNER. Die Erlaubnis zur Veröffentlichung dieser Fotos wurde uns ausschließlich für diese Webseite erlaubt. Eine weitere Verwendung ist ausdrücklich untersagt. Kopieren verboten!







   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2019)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen