000 20181004 1235802842
Ein Konzertbericht von Lisa Walter mit Fotos von
Sandra Mirke, Eckhard Rohde & Rainer Oleak



Die ROCKHAUS-Tour stand in diesem Jahr unter dem Motto "4.18". Was heißen soll, dass die Jungs nach dem Tod von Keyboarder Carsten "Beathoven" Mohren im Jahre 2017 zu viert weiter machen und es in diesem Jahr eine Tour zu der im letzten Jahr erschienen Live-DVD geben sollte.a 20181004 1234557222 Gesagt, getan. Von März bis April 2018 erstreckte sich die Tour, die in Potsdam anfing und ihren Abschluss im Berliner "Lido" fand. Im Anschluss an die Tour gab es noch drei Zusatzkonzerte in Bärnsdorf, Hoyerswerda und Dresden.

Da eine ROCKHAUS-Tour nicht ohne Keyboarder stattfinden kann, wechselten sich Rainer Oleak (Produzent der letzten ROCKHAUS-Alben) und Daniel Hassbecker an den Tasten ab. Highlight dieser Tour war definitiv die Neuvorstellung des Songs "Bleibe bei mir", der aus der Feder von Daniel Hassbecker stammt und gut beim Publikum ankam. Die Band spielte mehrfach vor gut gefüllten bzw. ausverkauften Häusern, in denen die Fans Textsicherheit bewiesen und man den Musikern ihre Spiellaune von den Augen ablesen konnte. Eine Symbiose zwischen Band und Fans, die bei allen Beteiligten Lust auf mehr machte.

Bevor es mit dem eigentlichen Konzert los ging, gab es an einigen Veranstaltungsorten einen Support: Robert Gläser. Er hat sein Bestes gegeben und dem Publikum schon vor dem Hauptact gut eingeheizt. Es war zu dem schön anzusehen, dass auch immer mehr jüngere Menschen diese Konzerte besuchen, die auf gute Livemusik stehen. Mike Kilian beweist dabei jedes Mal wieder, warum ROCKHAUS zu den besten Livebands Deutschlands gehört. Gänsehautmomente ohne Ende. Auch vor der Bühne sah man viele bekannte Gesichter, die "gnadenlosen Träumer" waren zahlreich zu den Konzerten erschienen und haben so einige Kilometer hinter sich gelegt um bei den Konzerten dabei sein zu können.

b 20181004 1660840487Da die Jungs nur für einen eher kleinen Zeitraum im Jahr auf Tour sind, wurden Urlaube erst nach Bekanntgabe der Tourdaten geplant, Absprachen getroffen wer wann bei welchem Konzert ist, um auch vorher schon Zeit mit einander verbringen, Fachsimpeln und das Gemeinschaftsgefühl erleben zu können. Es ist immer wieder schön zu sehen, dass sich unter den bereits bekannten Gesichtern auch die Neulinge untermischen - weiter so!

Die Songauswahl war an die Setlist der Live-DVD angelehnt. Neben den Klassikern wie "I.L.D.", "Mich zu lieben" und "Bleib cool", die ein absolutes MUSS für ein ROCKHAUS-Konzert sind, war auch ein Song dabei der noch nie Live gespielt wurde und vom Album "Wunderbar" stammt: "Absturz". Da sich die Band weiterentwickelt hat, ruhen sie sich nicht auf den alten Songs aus, sondern geben auch ihre neueren Werke preis, die wesentlich lauter, rockiger und direkter klingen als in ihrer Vergangenheit. Sie nehmen ihren Bandnamen damit wörtlich.

Man darf gespannt sein, was in naher Zukunft von ROCKHAUS zu hören sein wird. So viel steht fest, dass diese Band Fans hat, die in jeder Lage hinter ihnen steht und sie unterstützen wird - vor und hinter den Kulissen, denn irgendwo ist immer ein Träumer in Sicht.




Bitte beachtet auch:
• Off. Homepage von Rockhaus: www.rockhaus.net
• Facebook-Seite des Rockhaus-Fanclubs: HIER












   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2019)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen