000 20181004 1819375569
Ein Konzertbericht von Dajana Gehn mit Fotos von Reinhard Baer



Für mich eine der besten Ostrock-Coverband sind DIE OSSIS. Um diese wieder live erleben zu können, machten wir uns am 2. Oktober 2018 auf den Weg ins wunderschöne Neu Helgoland, wo man immer sofort freundlich empfangen wird. Wir trafen auf Gleichgesinnte und kamen sofort ins Gespräch. Es entstand von Anfang an eine richtige Wohlfühlatmosphäre.

a 20181004 1487885886Pünktlich um 20:00 Uhr ging es los. Mit dem KARAT-Song "Jede Stunde" wurde ein fulminanter Start hingelegt. Es hielt die Leute nur schwer auf ihren Plätzen. Schon beim zweiten Song "Bleib Cool" von ROCKHAUS wurde aufgestanden und die Tanzfläche erobert. Mit jedem weiteren Hit strömten die Leute zum Tanzen herbei. An den Nebentischen hörte man wie sie sich darüber unterhielten, was für Erinnerungen sie mit den einzelnen Liedern verbinden. Wen sie kennenlernten, was sie empfanden, wo sie waren, was für Träume sie hatten.

Der Sänger, Acki Noack, kündigte die Rückkehr von Carie van Heden nach Heirat und Elternzeit an. Sie betrat die Bühne und sang als sei sie nie weg gewesen die Songs von Petra Zieger "Katzen bei Nacht" sowie "Traumzeit". Der Bassist Bert Eulitz, der im Studio 7 in Panketal wöchentlich phantastische Konzerterlebnisse schafft, moderierte mit einem Augenzwinkern in der Rubrik "Songs, die keine Sau kennt" den nächsten Titel an: "Alt wie ein Baum". Das Publikum war mehr als begeistert und die Tanzfläche wurde immer voller.

Acki meinte, dass Heinz Haberstroh von der Gruppe ROCKHAUS kurz pausieren sollte und holte David Kewitz ans Schlagzeug. David saß schon bei einigen DIE OSSIS-Konzerten am Schlagzeug. Aber Heinz verließ die Bühne nicht. Er schnappte sich stattdessen den Schellenring und ging ans Mikro als der Song "Isolde" von PANKOW begann. Es wurde dem Publikum richtig eingeheizt. Unvergessen bleibt das Schlagzeug-Solo von Heinz Angel Haberstroh. Ein Wahnsinn. Welche Energie und Leidenschaft. Gänsehaut pur.

b 20181004 1130938622Mit "Mich zu lieben" von ROCKHAUS wurde die Pause eingeläutet. Diese ließ wirklich nur kurz Zeit zum Luftholen und Erfrischen. Dann ging es auch schon wieder weiter mit "Am Fenster" von CITY. Die Tanzfläche wurde gleich gestürmt und wurde bis zum Ende des knapp dreistündigen Konzertes auch nicht mehr verlassen. Besonders schön fand ich, dass Miss Elli, die Carie in ihrer "Abwesenheit" vertrat, immer wieder auf die Bühne geholt wurde. Elli ist die Frontfrau von der Gruppe FUNK DELICIOUS. Sie ist ein kleiner Wirbelwind und heizte uns u.a. mit dem Song "Die wilde Mathilde" von SILLY ordentlich ein.

Für einen stillen Moment sorgte "Wer die Rose ehrt" - in Andenken an Carsten "Beathoven" Mohren, der leider am 31. Januar 2017 viel zu früh von dieser Welt ging, aber unvergessen bleibt. Nach diesem emotionalen Moment folgte der Song "Eine Nacht" von STERN MEISSEN. Wunderbar war auch "Du hast den Farbfilm vergessen", im Original von Nina Hagen. Wir durften es als Duett von Acki und Carie erleben. Herrlich. Wunderbar parodiert. Anschließend sang Carie von der "Jugendliebe", die unvergessen bleibt. Spätestens da sangen alle mit. Jeder verbindet mit diesem wunderbaren Lied andere Erinnerungen und doch die gleichen, nämlich von unserer ersten großen Liebe.

Mit dem Kracher-Song von den PUHDYS, "Hey, wir woll'n die Eisbärn seh'n", wurde das Konzert beendet. Aber so schnell ließen wir diese großartige Band nicht von der Bühne. Und so erlebten wir noch zwei absolut phänomenale Zugaben. Heinz sang von SILLY "Der letzte Kunde". Er machte das phantastisch. Ein Comedian könnte er sein.c 20181004 1223658598 Was haben wir gelacht. Der wirklich aller letzte Song des Abends war von KARAT "Über sieben Brücken". Man hätte noch Stunden mit DIE OSSIS verbringen mögen. Die drei Stunden waren eindeutig zu wenig. Sie kamen uns auch nur wie wenige Augenblicke vor. Es war so wunderbar. Danke.

DIE OSSIS sind Henne Körbs (Bass), Acki Noack (Gesang, Gitarre), Heinz Haberstroh (Schlagzeug) sowie Bert Eulitz (Bass). Unterstützt wurden sie von den grandiosen Sängerinnen Miss Elli (von der Gruppe FUNK DELICIOUS) und Carie van Heden, sowie dem Schlagzeuger David Kewitz und dem Keyboarder Christian Radtke.



Termine
• 06.10.2018 - Burgstädt - Festzelt am Markt

Alle Angaben ohne Gewähr! Nähere Infos und weitere Termine auf der bandeigenen Homepage.


Bitte beachtet auch:
• Off. Homepage von DIE OSSIS: www.dieossis.com
• Homepage des Neu-Helgoland in Berlin: www.neu-helgoland.de











   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2019)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen