3. Castrop-Rauxeler Neujahrsblues:
000 20180112 1649284255





uesc0118 20180112 1996538917
Ein Konzertbericht von Rüdiger Lübeck mit Fotos von Uwe Wortmann



Hintergründe
Vor wenigen Tagen - am 07. Januar - wäre PETER "CÄSAR" GLÄSER 69 Jahre alt geworden, hätte ihn nicht das Arschloch Krebs 2008 viel zu früh dahingerafft. Am kommenden 23. Oktober jährt sich sein Todestag demnach bereits zum zehnten Mal. Anfang nächsten Jahres soll es in CÄSARs Heimatstadt Leipzig aus diesem Anlass eine Neuauflage des großen Gedenkkonzertes "Semper Fidelis" von 2009 geben,a 20180112 1132349489 worauf wir uns schon einmal richtig freuen dürfen! Aber auch außerhalb derlei Events wird das Andenken an den "Meister", wie CÄSAR nicht nur von seinen Söhnen MORITZ und ROBERT GLÄSER genannt wird, würdig hochgehalten.

RENFT und KARUSSELL, zwei besonders wichtige und prägende Stationen in CÄSARs Musikantendasein, gibt es heute noch. Und es gibt mit APFELTRAUM ein 2015 ins Leben gerufene Bandprojekt, dass eben jene vorerwähnten Söhne zusammen mit CÄSARs einstigem Weggefährten BIG JOE STOLLE auf die Beine gestellt haben und welches sich die weitestgehend authentische Reproduktion des "Meisters" künstlerischen Repertoires auf die Fahnen geschrieben hat. Wer die Konzertberichte hier auf DEUTSCHE MUGGE regelmäßig liest oder gar selbst schon einem musikalischen Abend mit den Herren beiwohnen durfte, weiß inzwischen, dass es am Gelingen dieses durchaus anspruchsvollen Unterfangens keine Zweifel gibt ... Nicht unterschlagen werden soll in Sachen Bandbesetzung natürlich MAURO PANDOLFINO, der trotz seiner italienischen Vita den Eindruck erweckt, als hätte er nie etwas anderes gemacht als mit CÄSAR musiziert. Nicht mehr dabei ist Schlagzeuger JÜRGEN SCHÖTZ, für den künftig offenbar nur noch sein Job bei KRÄHE Priorität hat. Für ihn wurde mit CHRISTIAN GERLACH ein würdiger Nachfolger gefunden, den manch einer vielleicht noch aus den frühen KNORKATOR-Tagen oder auch von SUBWAY TO SALLLY kennt.

b 20180112 1294810137Was APFELTRAUM indes vielen ihrer ostdeutschen Kollegen gemein hatte, war das bislang völlige Fehlen westdeutscher Auftrittsmöglichkeiten. DEUTSCHE MUGGE lud die Band daher zum 3. Neujahrsblues nach Castrop-Rauxel ein, und die Musiker nahmen tatsächlich die lange Anfahrt vom Vorabend-Gig im thüringischen Schmölln in Kauf, um den Westen zu rocken. Einziger Kompromiss: es sollte gleich direkt im Anschluss wieder zurück ins heimische Berlin gehen, weshalb das Programm etwas gestrafft wurde und kürzer ausfiel als gewohnt. Aber das tat, wie sich sodann zeigen sollte, dem ganzen kaum einen Abbruch.

Wie fast zu erwarten, finden sich selbst im Ruhrpott so einige CÄSAR-Jünger, freilich vorzugsweise solche mit ostdeutscher Sozialisation bzw. Herkunft - ein Punkt, den APFELTRAUM auch gleich zu Beginn geklärt wissen wollte. "Was mich trägt", "Lieb' ein Mädchen" und der "Mitternachtsblues" machten den Anfang, dann die Karussell-Nummern "Mein Bruder Blues" und "Mc Donald". Der RENFT-Klassiker "Ich und der Rock" wurde recht originell mit einer "HANSI BIEBL-Gedenkstelle" gespickt, der "Wandersmann" und "Steig ein" folgten, inklusive funkiger Rap-Einlage von MORITZ GLÄSER. Naja ... Das "Gänselieschen" durfte ebenso wenig fehlen wie das "Liebeslied" und "Zwischen Liebe und Zorn" von RENFT. Und - natürlich - "CÄSARs Blues", bei dem sich ROBERT GLÄSER geradezu ekstatisch am Mikrofon verausgabt. Schließlich spielen APFELTRAUM den "Apfeltraum" und gehen mit der Hymne "Wer die Rose ehrt" bereits in ihre Schlussrunde ...

c 20180112 1740171690Ja, die alten Sachen gehen immer noch, und man freut sich immer wieder, dass aus diesem so wunderbaren Fundus an musikalischer Genialität weiter rege geschöpft und dieser damit am Leben gehalten wird. Schade nur, dass die Zahl der Interessierten an diesem Abend dann insgesamt doch vergleichsweise überschaubar geblieben ist. Das allerdings wird weder die Musiker von APFELTRAUM noch das Team von DEUTSCHE MUGGE davon abhalten, sich weiterhin dem Rock'n'Roll verpflichtet zu fühlen…




Termine:
• 20.01.2018 - Rostock - Ursprung
• 23.02.2018 - Pirna - Q24
• 24.02.2018 - Neustadt/Orla - Wotufa Saal
• 09.03.2018 - Chemnitz - Silbersaal
• 10.03.2018 - Torgau - Kulturbastion
• 23.03.2018 - Altdöbern - Schützenhaus
• 31.03.2018 - Borna - Dancehouse Zeche II

Alle Angaben ohne Gewähr! Nähere Infos und weitere Termine auf der Apfeltraum-Homepage



Bitte beachtet auch:
• Off. Homepage von Apfeltraum: www.apfeltraum.net
• Off. Homepage von Robert Gläser: www.robertglaeser.de
• Homepage des "Mythos" in Castrop-Rauxel: www.restaurant-tanzpalast-mythos.de




 
 
 
 
 
 
 
 

   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2017)