000 20170830 1151506290





uesc0817 20170830 1961294197
Ein Bericht von Bernd Teichert mit Fotos
von Angela Rudolph und Bernd Teichert

 

Einen besseren Abschluss kann ein Stadtfest nicht finden. Ein wunderschöner Spätsommertag, viele Menschen auf den Beinen, das Altstadtfest in Görlitz mit dem regen Zulauf, vielen Buden, einen größeren Vergnügungspark mit vielen Fahrgeschäften - so feierten beide Städte dies- und jenseits der Neiße ihr Stadtfest. Auf dem Obermarkt kündigte sich Ex-PUHDY Dieter "Quaster" Hertrampf an,a 20170830 1468323976 zum einem mit dem Nachmittagstalk "Ich bereue nichts", zusammen mit seinem Assistenten und Freund Frank "Schatten" Töffling und mit Ex-PUHDYS-Bassist Peter Rasym, und am Abend sollten wir noch das Konzert mit "Family & Friends" erleben. Übrigens der erste gemeinsame öffentliche Auftritt nach dem Tod des unvergessenen Ziehsohns Carsten "Beathoven" Mohren im Januar.

Teil 1: Talk mit Musik am Nachmittag
Nachdem es einige technische Pannen zu bereinigen gab und man die Technik an die stationäre Anlage angeschlossen hatte, begann nach einigen Soundproben mit etwas Verspätung endlich der Talk. Das Intro von "Ich bereue nichts" wurde auf der Videowall eingespielt und dann betrat Quaster, seine Gitarrre umgehängt, singend die Bühne unter großem Beifall. Der Marktplatz war schon am Nachmittag gut gefüllt. Auch einige bekannte Gesichter aus den PUHDYS-Zeiten waren anwesend und natürlich vorwiegend in den ersten Reihen. Quaster stellte anschließend seinen Freund "Schatten" vor, welcher dann auch seinen Platz einnahm. Die Hausbar war auch wieder aufgebaut mit den drei verschiedenen Spirituosen.

Quaster musste sich in seinen Erzählungen heute etwas einschränken, es sollte nur ein Abriss des Talks "Ich bereue nichts", welcher sonst weit über zwei Stunden läuft, werden - komprimiert in knapp eine Stunde. Sein "Schatten" achtete auch konsequent, dass Dieter in seinen Erzählungen nicht zu weit ausholte, und die Musik im Vordergrund blieb. So erfuhren wir etwas über die Geschichte mit der Peter Kraus-Gitarre mit vier Saiten, mit der er auch live zwei Titel spielte. Zuerst "Ich denk an Dich". Das Geburtstagskind "Für Gabi" gab es auch heute, sie heisst eigentlich Kerstin. Aber auch über die Anfänge in einer Lehrlings-Band und natürlich die ersten PUHDYS-Begegnungen wurder erzählt. Aus Zeiten der Ur- und später der weltbekannten PUHDYS in den bekannten Besetzungen. So gab es noch zwei schöne Oldie-Medleys mit gecoverten englischen Songs von Weltstars wie z.B. The Who, Bee Gees, Hollies, STYX, Eagles, Uriah Heep und später natürlich auch PUHDYS-Songs, so auch die für den Film "Die Legende von Paul & Paula" von U. Plenzdorf und P. Gotthardt geschrieben Songs "Geh zu ihr" und "Wenn ein Mensch lebt", die es ja danach zu jedem PUHDYS-Konzert zu sehen und hören gab.b 20170830 1104480886 Aber natürlich auch "Regen", der Song, der das Kennenlernen seiner vierten Ehefrau beschreibt. Als Bassist war Peter Rasym (auch ein Ex-PUHDY) auf der Bühne. Frank "Schatten" begleitete auf Maultrommel und Flöte. Auch "All diese Jahre" mit Tochter Kimberly durfte nicht fehlen, hier noch audiovisuell, später am Abend dann gemeinsam mit ihr auf der Bühne. "Erinnerung", "Die Welt ist ein Wunder" und "Alt wie ein Baum" und "Mach Dir um mich keine Sorgen" beendeten den Nachmittag und somit Teil eins.

Teil 2: Konzert Quaster - Family & Friends
Gefühlte Ewigkeiten später, wir konnten erst mal was essen, einige Tanzshows einer Kinder- und Jugendtanzschule später waren dann der Aufbau und die ersten Soundchecks von Quasters Bandkollegen Geschichte. Wenn man bedenkt, dass Dieter Hertrampf vor wenigen Wochen einen Unfall mit drei gebrochenen Rippen überstanden hat, kann man ihm nur Respekt zollen, für das, was schon war, und jetzt noch folgen sollte. Die Uhr rückte auf 20:00 Uhr und die Techniker arbeiteten mit Hektik aber zielsicher an der Behebung zahlreicher technischer Probleme. Der Konzertbeginn würde sich noch um mindestens 25 Minuten verschieben. Auf der Setlist standen 23 Titel. Kommt es jetzt noch zum zeitbedingten Streichen von Titeln? Nein, wie wir später bilanzieren konnten!

Nach dem nach langer schwerer Krankheit verstorbenen Ziehsohn von Hertrampf, Carsten "Beathoven" Mohren, Ende Januar dieses Jahres waren viele auch gespannt, wie und mit wem an Beathovens Stelle sein Lebenswerk am heutigen Tage fortgesetzt wird. Beathoven arbeitete in den letzten Lebenstagen an den Aufzeichnungen des ersten gemeinsamen Konzertes vom Freiberger TIVOLI im November 2016,c 20170830 1073519208 das letztlich auf DVD und Doppel-CD erschienen ist. Diese wird sicher in vielen Haushalten oft gelaufen sein. In dankbarer Erinnerung eben auch an Carsten! Am Keyboard begleitet nun Dominik Franke die Band. Er hat auch schon Erfahrungen in verschiedenen Bands, u.a. bei Larry Schubas WESTERN UNION, die auch schon mit MASCHINE einen Titel einspielten. Nämlich den "Traktormann". Am Schlagzeug der immer lustige Heinz "Angel" Haberstroh, am Bass Peter Rasym, an der Gitarre Uwe Fischer, Quaster an Gitarre und Gesang, sowie Frank "Schatten" Töffling (Bassdrum, Rassel) und Tochter Kimberly Hertrampf zu drei Titeln am Gesangsmikrofon.

"Kalte Tage" war der Eröffnungstitel. Endlich konnte man, nachdem auch die Sonne weg war, die Videowall erkennen und die Lichteffekte gaben ihres dazu. Quaster stellte die Band vor dem ersten Titel vor und alle betraten nacheinander ihren "Arbeitsplatz" und spielen nacheinander mit. Wenig Worte, dafür viel Musik, folgten in den nächsten etwa 100 Minuten. Wir bekamen einen Mix aus Songs seines ersten Albums "Liebe pur", von verschiedenen PUHDYS-Alben wie "Frei wie die Geier", "Alles hat seine Zeit" und "Heilige Nächte", aber auch die legendären PUHDYS-Hits wie "Hiroshima" oder "Erinnerung" zu hören. Kimmy Hetrampf sang gemeinsam mit ihrem Vater "All diese Jahre", danach zwei weitere Coversongs von Three Days Grayes und Ed Sheran. Uwe Fischer begleitete sie mit einem intensiven Gitarrenspiel, was optisch und akustisch einfach nur begeisterte. Uwe Fischer ist ein begnadeter Gitarrist, der wirklich sehr gut in die Band passt und ein perfektes Spiel abliefert.

Der Marktplatz war auch zu abendlicher Stunde sehr gut gefüllt, an den Zu- und Abgängen achteten Sicherheitsdienste darauf, dass es zu keiner Überfüllung des Marktes kommen konnte. Die Polizei bestreifte in regelmäßigen Abständen und gab allen das Gefühl der Sicherheit. Obwohl es schon um 22:00 Uhr das Höhenfeuerwerk geben sollte, warteten die Pyrotechniker geduldig noch eine Viertelstunde und ließen Quaster und seine Band das Konzert nach der Verzögerung zu Beginn wie geplant zu Ende spielen. Nach dem PUHDYS-Medley und "Alt wie ein Baum" verabschiedeten sich alle von der Bühne. Nur Uwe Fischer und Quaster blieben. So beendeten die beiden Verbliebenen mit "Stolz",d 20170830 1593598644 einer Hommage besonders an Carsten Mohren, der sicher auch von oben herab das Konzert mit seinem Beifall bedachte, das Programm. Ich bin mir sicher, und lege mich mal fest, dass er es auch gewollt hätte, dass diese Band sein Lebenswerk mit fortsetzen wird. Und dieses ist allen an diesem Tag wieder einmal gelungen.

Das sofort nach dem letzten Titel gezündete Abschlussfeuerwerk beendete dann das dreitägige Altstadtfest von Görlitz. Danke Görlitz, Danke Quaster und Band - es war ein schöner Tag und Abend! Im November hat man wieder Gelegenheit, das nächste der rar gesäten Konzerte von Quaster und seiner Band mitzuerleben. Am 18. November 2017 im Freiberger "Tivoli". Auch gibt es Termine zu seiner kurzweiligen und garantiert unterhaltsamen Talkshow mit Musik "Ich bereue nichts", die so eine Art vertonter Lebenslauf vom zweiten PUHDYS-Sänger verkörpert. Termine siehe unten ...



Setlist:
Zum Vergrößern bitte anklicken

set0817


Termine:
• 30.09.2017 – Zeulenroda - Seebühne („Ich bereue nichts“)
• 14.10.2017 – Fürstenwalde - Audio Zentrum („Ich bereue nichts“)
• 11.11.2017 – Schönebeck - Brauner Hirsch („Ich bereue nichts“)
• 18.11.2017 – Freiberg - Tivoli („Family & Friends“)

Alle Angaben ohne Gewähr! Termine und nähere Infos auf Quasters Homepage



Bitte beachtet auch:
• Off. Homepage von Quaster: www.quaster.de




Fotostrecke:

 
 
Der Talk am Nachmittag:
 
 
 
 


Soundcheck und Konzert am Abend:

 
 
 
 
 
 
 
 




   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2017)