000 20170829 2031672735
 
Ein Bericht von Franziska Münch mit Fotos von Mario Wollny. Verwen-
dung der Fotos mit freundlicher Genehmigung von Veronika Fischer




 

Leichtigkeit mit Veronika Fischer

Zum wiederholten Mal gastierte die Vollblutmusikerin in Dresden. Diesmal im gut gefüllten Boulevardtheater. Die studierte Solistin für Chanson und Musical präsentierte sich schlicht - nicht etwa im schwarzen Abendkleid - und Ihr gelang es so, ihr Publikum nur mit ihrer ausdrucksstarken Stimme und Präsenz in eine Stimmung zu versetzen, die heutzutage leider oftmals in dieser doch hektischen Zeit verloren geht!c 20170829 1075801882 Mit ihrer unverwechselbaren Stimme und ihrem einzigartigen Charisma begeisterte Veronika Fischer - zusammen mit Ihrer fantastischen Band, bestehend aus großartigen Musikern wie Michael Lehrmann und Stefan Henning an den Gitarren, Heiko Jung an den Drums, Simon Anke am Keyboard und dem Stern-Combo Meißen-Mann Axel Schäfer, auch hier am Bass, in einem zweistündigen Konzert das Dresdner Publikum und präsentierte einen Querschnitt ihrer größten Hits aus vier Dekaden.

Veronika Fischer ist eine fantastische Sängerin, die ihren Fans einen kongenialen Abend für Körper, Geist und Seele offerierte - besser geht es nicht! Die Künstlerin liebt und lebt jeden ihrer Songs. Sie interagiert mit dem Publikum, lacht und weint mit ihnen - großes Kino! Dazu kommt, dass sie mit Ihrer Band nicht einfach nur die Stücke spielt ... nein, sie zelebriert sie ausgedehnt und streut ein paar Geschichten mit ein. Das Publikum liebt sie dafür und singt die Refrains ihrer Hits mit Hingabe mit. Hervorragend war auch die gelungene Auswahl der Lieder. Gefühlt besteht die Hälfte des Repertoires aus Ihren großen Hits verschiedenster Jahrzehnte. Aber auch neue Lieder hat Sie im Gepäck. Auf jeden einzelnen Song des Abends bzw. dieses Konzerts einzugehen, würde hier den Rahmen sprengen. Es waren einfach sehr viele und fast jeden kannte man. Klar, dass ihre Kulthits nicht fehlen durften, aber auch Titel aus ihrem neuen Album "Woher Wohin", das im Januar 2018 erscheinen soll, gab sie zum Besten. Ebenso eine Interpretation des bekannten Welthits "Sag mir wo die Blumen sind" stand auf dem Programm - und überraschten Kritiker und Fans gleichermaßen. Von Veronikas Hits der vergangenen 45 Jahre gab es also ein buntes Potpourri: "Auf der Wiese", "Sommernachtsball", "Dass ich eine Schneeflocke wär" und natürlich "Rauchiger Sommer". Alles in allem Musik, die einen gut durch die Nacht bringt.

b long 20170829 1957754431


Und Veronika Fischer sprüht vor Energie. Sie schwelgt in großen Emotionen, wünscht sich eine heile Welt, in Worten wie in Liedern. Sie singt von Mann und Frau, von Liebe und Trennung, vom Verlassen werden und dem vermeintlich glücklicheren Leben danach. Man hört es nicht aus ihrem Munde, aber die Botschaft einiger Lieder ist nicht zu überhören. Bei ihr gibt es nur die ganz große Liebe oder das gemeinste Hintergangen werden. Zwischen diesen extremen Polen ist kaum noch eine weitere Facette möglich.a 20170829 1840640986 Die Fans spricht das an, viele haben so etwas schon mal erlebt oder kennen es von Freunden. Konzerte von Veronika Fischer sind ein Gemeinschaftserlebnis, das zusammen schweißt. Das Ergebnis: Kollektives Feiern, Weinen, Singen und immer das Gefühl, die Künstlerin auf der Bühne singt nur für dich. Ihre Blicke treffen gefühlt jeden Fan im Theater mindestens einmal. Doch es ist nicht nur das Aufeinanderzugehen, der fast schon familiäre Kontakt zum Publikum und auch nicht nur die Musik allein - es sind auch die Texte, die die Show zu einem Erlebnis machen.

Die Fischer ist zudem weitaus mehr als eine fantastische Sängerin. Sie steht auch außerhalb der Bühnen im Rampenlicht. Als Familienmensch machte sie sich inzwischen auch als Autorin einen Namen. Sie ist Künstlerin durch und durch - fannah und sehr sympathisch. Wie sehr sie ihre Fans dafür lieben, konnte man in Dresden besonders gut sehen und selbst erleben. Musikalisch liebt die Sängerin den Spagat zwischen Chanson, Pop, Soul, Folklore und natürlich auch dem Rock. Dafür gab es immer wieder stehende Ovationen.

Das war ein großartiger Konzertabend in Dresden, der viel zu schnell zu Ende ging. Veronika Fischer ist meines Erachtens eine der besten Sängerinnen Deutschlands, wenn nicht sogar die Beste! Ein Konzert mit ihr gehört zu den wenigen Augenblicken im Leben, wo Zeit eine untergeordnete Rolle spielt und die Leichtigkeit regiert. Wie im Fluge vergingen etwa 120 Minuten - es war ein wunderbarer Abend in Dresden, mit einer großartigen Sängerin, die das Superlativ "The Voice" wahrhaftig verdient hätte.




Termine:
• 03.11.2017 - Werningerode - Fürstlicher Marstall (Musik & Prosa)

Alle Angaben ohne Gewähr! Nähere Infos auf Vronis Homepage.


Bitte beachtet auch:
• Off. Homepage von Veronika Fischer: www.veronikafischer.de

 
 
 
 
 
 
 
 

   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2017)