000 20170828 1524784912
Ein Konzertbericht mit Fotos von Reinhard Baer

 

a 20170828 1456987781Seit ich das erste Mal auf einem Konzert von SHAWUE war und darüber bei www.deutsche-mugge.de berichtet habe, stehe ich im Verteiler der Band für den immer aktuellen Newsletter, den Bandchef Lutz Neumann regelmäßig verschickt. Dadurch erfuhr ich rechtzeitig von der geplanten Feier anlässlich des 30-jährigen Bandjubiläums und schrieb mir diesen Termin sofort in den Kalender. Am letzten Freitag war es dann soweit und ich machte mich am Abend auf den Weg zur Waldbühne Gehren.

Gehren ist ein Ort in der Nähe von Luckau, und hier gibt es mitten im schönen lausitzer Wald eine Freilichtbühne. Schon etwa einen Kilometer vor dem Ziel konnte ich mein Fahrzeug auf einem Parkplatz abstellen und einen Shuttle-Service zur Waldbuhne nutzen. Als ich kurz nach 19:00 Uhr an der Waldbühne ankam, machte die Band gerade den Soundcheck und einige wenige Besucher waren schon da. Der Zustrom zur Waldbühne hatte aber schon eingesetzt, so dass es immer mehr Leute wurden. Nachdem mit dem Ton und dem Licht alles stimmte, übernahm ein Schallplattenunterhalter namens DJ Bunzel das Mikrofon und unterhielt das Publikum mit Musik und Informationen über die Band SHAWUE. Der DJ ist ein guter Freund von Lutz Neumann und für dieses Jubiläum stellte er gerne seine Dienste und die Beschallungsanlage kostenlos zur Verfügung. Der Besuch des Konzertes war ebenfalls bei freiem Eintritt.

Das Jubiläumskonzert sollte um 21:00 Uhr beginnen und da war es schon richtig dunkel. DJ Bunzel bat plötzlich, die Einfahrt zur Bühne doch mal frei zu machen, es müsse noch irgendein Fahrzeug da reinfahren. Kurz darauf fuhr auch ein Pick Up mit laut dröhnendem Motor vor die Bühne, und von der Pritsche sprangen die fünf Musiker der Band und bestiegen die Bretter,b 20170828 1668251853 die ihnen an diesem Abend gehören sollten. Leider passierte das alles bei fast völliger Dunkelheit und da ich von dieser Eröffnung auch nichts wusste, war ich auch nicht zur Stelle, um ein Foto davon zu machen. Der Pick Up drehte vor der Bühne mit lautem Getöse und fuhr wieder raus. Jetzt legte SHAWUE voll los und es wurde ein tolles Konzert mit Überlänge und einigen Überraschungsgästen.

Zunächst stand die derzeitige Bandbesetzung mit Lutz Neumann (Gesang, Gitarre, Mundharmonika, Mandoline, Ukulele), Heike Neumann (Geige, Keyboard, Gesang), Burkhard Mette (Bass, Gesang), Friedrich Gierasch (Gitarre, Gesang) und Lucas Hilbrich (Schlagzeug, Gesang) auf der Bühne. Ein Beamer projezierte Fotos aus der Geschichte der Band auf den Bühnenhintergrund. Die Setlist des Abends enthielt Titel, die in 30 Jahren Bandgeschichte entstanden sind, dazu einige Titel von BOB DYLAN, die jedoch einen deutschen Text hatten, zwei Titel von BAP und zwei Werke in englischer Sprache. Bandleader Lutz hatte einige ehemalige Mitspieler der Band eingeladen und sie kamen zum großen Teil auch und spielten bei einigen Titeln mit. Der erste Gast nahm beim Titel "Silbermond" am Schlagzeug Platz und es war Andreas Krüger. Er trommelte mehrmals an diesem Abend. Auch Andreas Mann, der eine Weile bei SHAWUE die Gitarre spielte, war gekommen, um mitzuspielen. Zwei weitere ehemalige SHAWUE-Schlagzeuger trommelten auch noch. Es waren Christoph Meister und Burghard Fischer und auch Ronny Jank, der beim ersten Konzert, welches ich von SHAWUE erlebte noch die Gitarre spielte, gab sich die Ehre. Durch die vielen Schlagzeuger, die an diesem Abend trommelten und der Tatsache, dass nur ein Schlagzeug vorhanden war, fühlte sich Lucas Hilbrich etwas unterfordert und bat bei einem Titel, wo er gerade nicht trommelte um das Mikrofon. Es gibt schließlich auch einige berühmte Schlagzeuger die auch singen,c 20170828 1248146773 zum Beispiel Ringo Starr, Klaus Scharfschwerdt, Phil Collins oder Don Henley. Und was die können, das will er zumindest auch versuchen. Es hörte sich auch gar nicht so schlecht an, was er da sang. Einen zweiten singenden Schlagzeuger gab es dann auch noch mit Burkhard Fischer. Als er noch bei SHAWUE war, ließ er es sich auch nicht nehmen, mal einen Titel zu singen. Hier sang er von NEIL YOUNG "Rocking In The Free World".

Schließlich stand irgendwann eine junge, blonde Frau auf der Bühne und sang neben ihrem Vater Lutz. Es war Lotti, die ältere Tochter von Heike und Lutz. Lotti hat bei SHAWUE eine Weile die Bassgitarre gespielt und an den Bass von Burkhard Mette wechselte sie dann an diesem Abend als nächstes. Auf der Bühne stand jetzt auch noch neben Ihr sowie neben Lutz und Heike ihre jüngere Schwester Marie. Sie sang einen Titel, den PRINCE für Sinead O' Connor geschrieben hatte: "Nothing Compares 2 U". Ein nicht gerade einfach zu singendes Lied, aber Marie hat es gepackt und ihr Lampenfieber war ihr anzumerken. Den Titel "Carmen" spielt Lutz - wie er sagte - schon gefühlte 35 Jahre. Ein Stück mit einem tollen Mandolinen-Solo. Auch "Sie tanzt auf ihren Rädern" durfte nicht fehlen und den "Scheißkerl" gab es schon in der ersten Halbzeit. Die beiden von BAP ausgeborgten Titel waren "Verdammt lang her" und "Kristallnacht", wobei beide Songs mit einem hochdeutschen Text versehen waren. Vor der Bühne wurde fleißig getanzt, das Publikum war begeistert und spendete großen Beifall.

Irgendwann zeigten die Zeiger auf 1:00 Uhr und das letzte Kalenderblatt hatte schon vor einer Stunde für das Neue Platz gemacht. Lutz Neumann bat für einen würdigen Abschluss des Jubiläumskonzerts nochmal alle Gäste des Abends auf die Bühne und soweit diese noch da waren, kamen sie auch. Ich sah Ronny Jank, Andreas Mann, Lotti und Marie und auch mindestens zwei der Schlagzeuger, und am Ende bedankte sich Lutz bei allen für ihr Kommen, dem Gasthaus Raunigk für die gastronomische Betreuung und bei allen anderen Helfern, die zum Gelingen des Abends beigetragen haben. Nach dem Konzert hatte DJ Bunzel noch eine Weile das Publikum unterhalten, für alle die noch nicht müde waren machte er Programm.d 20170828 1856970160 Wie lange es noch ging, kann ich nicht sagen, denn ich war müde und wollte langsam heim. Am Samstag und Sonntag fand auf der Waldbühne Gehren der "Rock im Wald" statt, wobei nach vier Bands am Samstag SHAWUE am Sonntag schon wieder zum Frühschoppen aufspielen sollte. Der Shuttle-Service setzte mich wieder am Parkplatz ab, auf dem mein Auto stand. Ich hatte in der Nacht noch etliche Kilometer auf der B 96 in Richtung nach Hause vor mir. Auf "der nächtlichen Landstraße" musste ich auch kaum abblenden, denn sie war um diese Zeit nahezu leer. Ganz im Gegenteil zur Jubiläumsparty von SHAWUE, die noch länger nachhallen wird.




Setlist:
Zum Vergrößern bitte anklicken

set0817a
set0817b



Termine:
• 09.09.2017 - Luckau - Schlossberg (Open Air)
• 07.10.2017 - Hohenlobbese - Gasthaus Westphal
• 21.10.2017 - Spremberg - Gasthof "Zur Linde"
• 03.11.2017 - Cottbus - Comicaze
• 18.11.2017 - Grödisch - Musikclub
• 25.11.2017 - Prösen - Central
• 08.12.2017 - Berlin - Mietertreff Hellersdorf

Alle Angaben ohne Gewähr! Nähere Infos und weitere Termine auf der bandeigenen Homepage.


Bitte beachtet auch:
• Off. Homepage von SHAWUE: www.shawue.de




 
 
 
 
 
 
 
 




   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2017)