000 20130422 1472427338

Bericht: Dietmar Meixner
Fotos: Dietmar Meixner

 


Im Club "art.gerecht" war ich bisher noch nicht. Aber über die beiden Ausnahmekünstler, die an diesen Abend dorthin zur Release Party eingeladen hatten, kann man schon Geschichten erzählen und schreiben. Also wo beginnen?

a 20130422 1754361457

Christiane Ufholz sah ich mit 13 oder 14 Jahren zum ersten Mal live. Das war im damaligen Clara Zetkin Park in Leipzig. Da gab es so einen kleinen, runden, überdachten Musikpavillon mit einer sogenannten Tanzfläche aus Betonfliesen. Rundherum waren ca. 300 langhaarige Fans versammelt, die sich begeistert im Rhythmus der Musik bewegten. Es waren auch auffallend viel "Vopos" (für die westdeutschen Leser: Volkspolizisten) - natürlich etwas weiter weg - anwesend. Also, kleine Preisfrage: Wer hat da wohl musiziert...? Es waren die "Butlers", und Christiane Ufholz stand bei bestimmten Titeln als Sängerin auf der Bühne. Kurze Zeit nach diesem Konzert kam dann übrigens das Verbot der Butlers. Christiane sang aber weiter, später auch bei Gruppen wie z.B. Lift und Klaus Lenz. Außerdem arbeitete sie mit Günther Fischer und Manfred Krug zusammen. Später ging sie in den Westen, war dort kurzzeitig mit der Gruppe Windminister aktiv, zog sich dann aber aus dem Musikgeschäft zurück und war erst nach der Wende wieder als Sängerin zu sehen. Bis 2009 war Christiane dann z.B. Gastsolistin bei der Jonathan Bluesband und der Modern Soul Band.

Auch über Eberhard Klunker gibt es einiges zu erzählen. Er begann als Gitarrist bei der Modern Soul Band, war dann bei Hansi Biebl und vielen anderen Bands wie z.B Exis oder Theo Schumann. Seine spektakuläre Flucht aus der DDR (mit einem Boot über die Ostsee nach Westdeutschland) machten ihn erstmals auch auf der anderen deutschen Seite bekannt. Darüber wurde natürlich ausführlich und lange berichtet. Mit der Musik war es dann allerdings eine ganz andere Sache auf der anderen Seite der Mauer. Es bildete sich im damaligen Westberlin die eben schon genannte Band Windminister mit Thomas Schoppe und Christiane Ufholz (die bei diesem Projekt aber am Schlagzeug tätig war). Es entstanden einige Songs und auch Mitschnitte, aber alles in allem blieb Windminister Anfang der 80er nur ein kleines Intermezzo für die Musiker. Nach kurzer gemeinsamer Zeit gingen alle wieder eigene Wege. Später taten sich Olaf Wegener und Eberhard Klunker wieder als Windminister zusammen. Diesmal aber als Duo. Aber auch die Wege von Eberhard und Christiane kreuzten sich wieder, und sie beschlossen gemeinsam Musik zu machen. Das Ergebnis dieses Vorhabens ist nun auf CD erhältlich und die Veröffentlichung dieser Scheibe wurde am 4. Dezember 2010 zusammen mit Gästen im Club "art.gerecht" gefeiert. Man traf dort viele Freunde der beiden und Musikliebhaber wieder. Auch Rockradio war vor Ort und berichtete von diesen Ereignis.

b 20130422 1004048953

Bodo Strecke betrat gegen 20:30 Uhr die Bühne und kündigte den Auftritt von Christiane und Eberhard an. Leider... ja, leider waren die neuen CDs an diesen Abend noch nicht zu haben, da die Spedition die Lieferung nicht pünktlich zustellen konnte. Nach Information von Eberhard sind die Scheiben aber inzwischen eingetroffen und warten jetzt natürlich darauf auch gekauft zu werden. Auf dieser CD sind bekannte internationale Songs anderer Künstler, aber auch eigene Titel ("There Is No Way") als Live-Mitschnitt zu hören. Bei den "Fremdtiteln" handelt es sich um Songs u.a. von Willie Dixon, Richie Havens, Bob Dylan, Sting, James Brown, George Harrison und vielen anderen Künstlern. Also war es kein Wunder, dass es an diesem Abend Klassiker wie z.B. "Little Red Rooster", "Light My Fire", "Freedom", "Motherless Child", "Crossroads", "Street Life", "I Feel Good" und viele andere zu hören gab. Alle Titel in der ganz eigenen Interpretation von Christiane und Eberhard dargeboten. Bei fast allen Songs war Gänsehaut pur angesagt, und der Beifall war natürlich entsprechend groß. Der Auftritt der beiden Musiker fesselte das Publikum und es war schade, dass es irgendwann zu Ende gehen musste. Leider war auch schon um kurz nach 22.00 Uhr Schluss, da der Club - in einem Wohnhaus gelegen - sonst ordnungsrechtliche Probleme bekommen hätte.

c 20130422 1671372789

Was Eberhard an diesen Abend so alles auf seiner Gitarre zauberte, welche Vielfalt an Tönen, Melodien und Stimmungen er aus nur einem einzigen Instrument rauszuholen vermag, überraschte mich immer wieder auf's neue. Und über die Ausnahmestimme von Christiane muss man wirklich nicht mehr viele Worte verlieren. Hier haben sich zwei erstklassige Musiker gesucht und gefunden. Hier passt alles und beide verstehen sich auch ohne viele Worte...

Am Ende ihres Auftritts war noch viel Zeit für Gespräche. Somit verabschiedete ich mich gegen 23.00 Uhr von den beiden und vielen bekannten Freunden, die an diesem Abend ebenfalls anwesend waren. Wie ich hinterher von meiner Kollegin Petra erfahren habe (auch sie war da), fand man sich in kleiner Runde im Kerzenschein zusammen und sang - zur Freude der noch anwesenden Gäste - leise noch bis kurz nach 0:00 Uhr Lieder ohne dabei die Hausbewohner zu stören.

Das Fazit dieses Abends fällt kurz und knapp aus: Es war ein ganz besonderer Abend mit exzellenter Musik, vorgetragen von zwei hervorragenden Künstlern. Der Ton war erstklassig und die Texte der einzelnen Songs sehr gut verständlich. Auf diese CD freue ich mich schon sehr, und ich wünsche den beiden Musikern, dass sie auch noch bei vielen anderen unter dem Weihnachtsbaum Platz finden wird.



 

Fotoimpressionen:
 
 

   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2019)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.