Dunja Averdung, Jörg Nassler & Olaf Stellmäcke
live in Berlin am 12. Dezember 2010

 

Bericht: Andreas Hähle
Fotos: Pressefotos (www.nassler.com)

 


 

001 20130413 2025704302
Es läutern die Glocken
Ein Weihnachtsprogramm der ganz besonderen Art mit Dunja Averdung, Jörg Nassler & Olaf Stellmäcke

Der Titel des Programms, mit welchem die drei oben erwähnten KünstlerInnen am 12. Dezember im Teatro "Felicio" in Berlin auftraten, ließ ja ganz viele Assoziationen zu. Eine stimmte auf alle Fälle. Es war ein weihnachtliches musikalisches Programm der ganz besonderen Art. Zumal Kleinkunst in dieser dargebotenen Form ja heutzutage an und für sich schon etwas ganz Besonderes ist. Insofern durfte ich an jenem Sonntagabend etwas Besonderes aus dem Besonderen erleben.

Dunja Averdung und Jörg Nassler kennen die einen oder anderen vielleicht als Duo "Liaisong" oder als ein Viertel der "Liebesbande" und Stellmäcke war mit Jörg Nassler auch schon bereits unzählige Male unterwegs. Und nun also diese außergewöhnliche hin- und mitreissende musikalische Menage á troi. Ich möchte gar nicht allzuviel über das Programm selbst plaudern. Es wird ja sicher noch öfter zu erleben sein, wenn nicht in diesem dann mit Sicherheit wieder im nächsten Jahr. Mit Technik oder unplugged, so wie ich es erlebte, je nach Größe der Räume, in welchen sie auftreten werden. Mit einem Programm, das fast nichts auslässt. Musikalisch ohnehin nicht, denn wer alleine Olaf Stellmäcke erlebte oder Jörg Nasslers mehr als virtuoses Gitarrenspiel oder den faszinierenden Gesang Dunja Averdungs, der unterliegt bereits diesen im einzelnen in süchtiger Laune. Und dann noch alle drei zusammen und gemeinsam. Da kommt der musikalische Genussmensch zum einen ganz auf seine Kosten, aber auch diejenigen, die sich bei entsprechenden Liedern mit zuvor ausgeteilten Texten selber musikalisch einbringen mögen in die heiter-besinnliche weihnachtliche Stimmung. Die Lachnmuskeln mussten ebensowenig erschlaffen wie der gern wach sein mögende Geist in feiner Ironie und auch in tiefsinnigem Insichhineinschauen. Ein Programm, welches man gerne wieder so erleben mag. Zumal wenn es in so beschaulicher, ja auch schon fast weihnachtlicher, familiär suggerierter Atmosphäre stattfindet.

002 20130413 1640589254

Weihnachtslieder und Winterlieder kamen zu Gehör, ein gehöriges Potpourri aus eigenem und - dies in größerer Anzahl - Gefundenem, auch Überraschendes zum Thema. Für den Geist wurde gelesen, von Dunja Averdung und eigenes von Olaf Stellmäcke. Und in diesen eigenen Texten vermochte wohl so mancher seine illustren Kinderabenteuer und -gedanken wieder entdecken oder neu, vertraut sind die Begebenheiten in den sinnigen Texten allemal, nicht nur für Ostkinder wie mich.

Das musikalisch Besondere an diesem Programm ist das, was jeder einzelne in ein Team einbringt, mal ganz vorne, mal sich zurücknehmend, um Platz und Raum für die anderen zu lassen, aber immer genau den musikalischen Punkt, die Atmosphäre, die Stimmung zu treffen und letzten Endes also genau das Publikum in Herz und Seele und Geist. Mal besinnlich, mal eine Explosion auf der Bühne und immer nahe bei uns, die wir lauschten und lachten und mitsangen. Ganz bei uns.

Dieses Programm empfehle ich allen weiter und möchte gerne mehr davon, nicht nur im Winter, wenn es schneit... Vielen Dank und... bis in Kürze!

Tourdaten:
16.12.2010 - Riesa, Kult Art - 20:30 Uhr (Tel.: 03525-730328)
17.12.2010 - Mühlhausen, Priorat
18.12.2010 - Dresden, Club Passage - 20:00 Uhr (Tel.: 0351/4112665)
19.12.2010 - Waltershausen, Schloss Tenneberg

Weitere auf www.nassler.com

 


   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2019)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.