000 20120928 2033827231

 

001 20120928 1791802403Anderswo gab es die "68er Bewegung". In Leipzig begann es mit dem "Beat-Aufstand" (Beat-Demo 1965): Der Anbruch einer neuen Zeit. Wir hatten Träume, Träume von einer besseren, einer menschlicheren Welt, und mit unseren Liedern wollten wir diese Welt erreichen. Heute, 35 Jahre später, gibt es die Lieder (inzwischen sind noch einige hinzugekommen) und die Träume immer noch...! Damit ist grundsätzlich bereits erklärt, warum "Karussell" seit 2008 wieder "live" unterwegs ist...

Ich war schon 1976 dabei, als die Band mit Cäsar Peter Gläser, Wolf-Rüdiger Raschke, Claus Winter und Jochen Hohl gegründet wurde. 1984 war für mich erst mal Schluss. Ich nahm einen Job an, machte aber nebenbei weiterhin Musik (Beat-Club). Die Platten mit den vielen "Karussell-Liedern" lagen inzwischen ganz unten im Schrank, bis ich sie irgendwann, nach etlichen Jahren, wieder hervorholte. Irgendwie war es wie mit einer Flasche Wein, die jahrelang in einer dunklen Kellerecke verborgen lag: Staub abwischen, gemütlich machen und genießen. Also schlechter sind die Songs in dieser langen Zeit nicht geworden...!

Verbindungen zu den ehemaligen "Karussellern" gab es nicht mehr viele. Ich konnte mir aber vorstellen, wieder cd 20120928 1993035649gemeinsam loszulegen. Um zu klären was da geht, habe ich erst mal bei Wolf-Rüdiger angerufen, der eigentlich nur noch sein Hotel machen wollte... Mir hat mal jemand gesagt: "Das Wichtigste ist, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein", und es war der richtige Zeitpunkt. Genau zur gleichen Zeit hatte Wolf nämlich beschlossen, gemeinsam mit Sohn Joe bei einer Veranstaltung in der Leipziger "Moritzbastei" aufzutreten. Es war schnell klar, dass wir das zu dritt machen und dabei auch Karussell-Lieder spielen.

Irgendjemand von der Presse hatte davon erfahren und umgehend ein "Comeback" daraus gemacht. Egal wie, der Abend war jedenfalls ein Erfolg. Ganz vorn im Publikum tauchte plötzlich "Cäsar" auf. Nach dem Konzert signalisierte er uns, dass er sehr gern wieder mitmachen würde. Leider kam es aufgrund seiner Krebserkrankung nicht mehr dazu. Joe übernahm dann erst mal den Part von Cäsar, in der Hoffnung einer baldigen Genesung. Schnell kamen Angebote für Konzerte und schnell wurde auch eine richtige Band zusammengestellt. Mit Schlagzeuger Benni Jähnert (hat früher bei "LOGO" getrommelt), Gitarrist Hans Graf (hatte mal eine Zeit lang seine eigene Band "GRAF") und Bassist Jan Kirsten (mit schon reichlich Karussell Erfahrung aus der Zeit zwischen 1987 und 1994), also alles Leipziger Musiker. Es ging erst mal darum, die vielen "Karussell-Hits" live zu spielen. Aber natürlich war von Anfang an auch klar: Eine Zukunft gibt es nur mit neuen Liedern. Jetzt ist es erschienen, unser neues, unser 8. Album "LOSLASSEN". Und so wird "Karussell" weitermachen, damit zumindest ein Teil der Träume in Erfüllung geht...

Reinhard "Oschek" Huth,
Leipzig, den 19. Juni 2011

002 20120928 1786618831