000 20200125 1725799219



uesc 20200125 1073391537
Interview vom 24. Januar 2020



Knapp zwei Jahre ist es hier, dass es hier bei Deutsche Mugge ein großes Interview mit Balbina gab (siehe HIER). Damals war die Phase mit ihrem dritten Album "Fragen über Fragen" fast abgeschlossen und sie wollte sich in eine künstlerische Pause zurückziehen. Seit Anfang Januar ist nun "pUnKt." (Rezension siehe HIER), ihr viertes Studioalbum, im Handel erhältlich, und in den vergangenen zwei Jahren hat sich einiges bei der jungen Frau aus Berlin getan.001 20200125 1298310576 Geblieben ist die Stimme, die es kein zweites Mal gibt, und das ausgesprochen große Talent, sich auf Bildern und in Videos toll in Szene zu setzen. Musikalisch setzt sie neue Akzente und scheut dabei auch keine Akzente. Wir wollten mal nachfragen, und Wissenswertes über das neue Album und andere Dinge aus ihrer künstlerischen Welt erfahren. Trotz vollem Terminkalender fand Balbina die Zeit für ein E-Mail-Interview, das wir Euch an dieser Stelle nicht vorenthalten möchten ...




Herzlichen Glückwunsch zum neuen Album "pUnKt.". Ein wirklich gelungenes Werk und einmal mehr eine Platte von Dir, die richtig viel Spaß macht. Ist es nun Dein drittes oder viertes Album? Zählst Du "Bina" aus 2011 in Deiner Diskographie mit oder gehört dieses Album nicht mit in die "Zeitrechnung"?
Mein Album "Bina" zähle ich definitiv mit. Es überrascht mich immer, wenn Menschen dies nicht tun. Das war mein allererster Tonträger, der Lieder zusammenfasst hat, mit denen ich Jahre unterwegs war. Er wird immer einen PLatz in meinem Herzen haben.

Gleichzeitig kann ich auch zum eigenen Label gratulieren, auf dem das Album erschienen ist. Was war der Antrieb, Dich damit selbstständig zu machen?
Für jemanden wie mich, der sich immer ganzheitlich verwirklicht, ist es besser keine langen Dialogschleifen zu haben. Gändert hat sich jetzt nicht der Fakt, dass ich mich mit meiner Kunst durchsetzen kann, sondern wie schnell. Ich entscheide und habe ein kleines Team, dass mich dabei unterstützt. Keine langen Diskussionen, um Singles, Videos oder Artwork. Ich kann mich besser auf die Abeit konzentrieren.

002 20200125 1470636730Das Label ist ja das eine, das andere ist der Vertrieb. Der liegt nicht in Deinen Händen, sondern wird von BMG bzw. Universal übernommen, richtig?
Ich bin im Verlag bei Universal, schon seit vielen Jahren. Hab dort ein tolles Team und arbeite mit kompetenten Kollegen zusammen. Der Vertrieb BMG wiederum ist spezialisiert auf das Konzept kleine Labels unter Vertrag zu nehmen und sie in der Platzierung am Kunden zu supporten. Beide Firmen haben verstanden was es bedeutet, fortschrittlich in der Musikbranche zu handeln.

Eine Selbstständigkeit mit eigenem Label hat sicher eine Menge Vorteile. Gibt es denn auch Nachteile, die Du schon für Dich ausgemacht hast?
Ganz Ehrlich: Es gibt für mich nicht den kleinsten Nachteil.

Dein Album "pUnKt." hast Du bereits ein Vierteljahr vor der Veröffentlichung mit einem Konzert in der Hamburger Elbphilharmonie vorgestellt. Warum fand das ausgerechnet am Tag der Deutschen Einheit statt?
Der Feiertag wurde festgelegt, um die Freiheit eines Volkes zu feiern, das unfreiwillig durch Grenzen getrennt wurde. Als Einwanderin ampfinde ich diesen Moment als besonders einschneidend, die Hoffnung ein Mensch zu sein ohne den Stempel des "Ausländers" erstrebenswert. Meine Albumurauffuhrung an diesem Tag war mir selbst ein Beweis, dass es nicht wichtig ist woher man kommt, sondern wohin man will.

Am 24. April findet ein weiteres Konzert, dieses Mal im Berliner Admiralspalast statt. Eine komplette Tour zum Album ist aus logistischen und finanziellen Gründen sicher nicht realisierbar, oder?
Ich möchte mich künstlerisch einfach lieber mehr auf die Show konzentiren und aufwändigere Konzerte spielen.003 20200125 1551807885 Auch wenn deren Umsetzung dann seltener ist und über einen längeren Zeitraum. Aber andere Gigs sind definitiv in Planung. Ich spiele auch beim C/O Pop Festival in Köln, kurz vor dem Berlin-Konzert.

Wird es über das Berliner und das Kölner Konzert hinaus denn in diesem Jahr noch einzelne Auftritte von Dir geben? Evtl. Festivals bzw. Open Air im Sommer?
Bald gibt es News zum Thema. Gern auf meinen Kanälen dranbleiben.

Lass uns doch ein bisschen über die Platte sprechen. Die Songs klingen anders als die auf den vorherigen Alben. In den Texten sind z.B. nicht mehr die ganz großen Rundfahrten zu beobachten. Manches wirkt schnörkelloser. Ist die Zeit der sprachlichen Verspieltheit vorbei?
Ich denke, jeder Mensch entwickelt sich und hat vor allem Phasen. Da jedes Album eine Momentauffnahme ist, ist dieses irgendwie direkter und wütender geworden. Wie das nächste wird, kann ich nur erahnen.

Auch gesanglich höre ich da eine Weiterentwicklung. Hast Du an Deiner Stimme gearbeitet? Warst Du im Trainingslager? ;-)
Tatsächlich habe ich eher gesungen wie in einer Live-Situation. Bei dem Album hab ich versucht die Emotionalität aus den Live-Gigs in die Kabine zu bringen, die Songs vorzutragen. Menschen, die meine Auftritte kennen, erleben nun diese Performance auch endlich auf dem Tonträger.

004 20200125 1464893291Neben den Texten bemerkt man auch in Deiner Musik Veränderungen. Wo siehst Du selbst die größten Unterschiede zu den vorherigen Alben und welche Entwicklung als Musikerin hast Du Deiner Meinung nach in den vergangenen 24 Monaten durchlaufen?
Ich glaube tatsächlich das eben Angesprochene. Ich habe zugelassen mich der Emotion hinzugeben, wie ich es live schon gewohnt war.

Auf dem Album befindet sich mit "Sonne" eine Coverversion. Wie kam es dazu, dass Du eine eigene Fassung dieses Rammstein-Songs gemacht hast?
Dieser Track von Rammstein ist das Ur-Symbol von Kraft, ausgehend von dem Punkt, der uns Menschen das Leben überhaupt ermöglicht: Der Sonne. Diesen Song zu covern schien mir in Zusammenhang mit dem Album passend. Er gibt mir Stärke.

Dass Du einen Song der Band covern durftest, kommt ja fast einem Ritterschlag gleich. Gab es von der Band eigentlich eine Rückmeldung zu Deiner Version?
Ich hab tatsächlich, um Erlaubnis gebeten, den Song verwenden zu dürfen, und ein positives Feedback von allen Bandmembern bekommen.

005 20200125 1758892613Eins meiner Lieblingsstücke auf dem Album ist "Weit weg". Darin gibt es einen Part mit der Rapperin Ebow. Wie kam es zu dieser Zusammenarbeit und teilt Ihr die gleichen Erfahrungen, die man dem Song ablesen kann?
Richtig, wir haben die Thematik beide auf unsere Weise erlebt. Ferner bin ich ein großer Fan von Ebow, eine charismatische und unfassbar starke Frau. Ich liebe ihr aktuelles Album.

Entsteht ein Text wie dieser aus einer Wut heraus, die man ja durchaus entwickeln kann, oder welche Gefühle liegen diesen Zeilen zugrunde?
Wut, Traurigkeit. Aber auch der Hebel, sich in seiner Fantasie wegzubeamen, in die Ferne zu schweifen. Sich selbst zu verlieren. Und hoffentlich am Ende wiederzufinden. Oder sogar zu erfinden.

Dieser gesangliche Gegenpart zu Dir, den Ebow da einbringt, dieses auf den ersten Blick nicht zueinander passen wollende und doch so perfekt aufeinander Abgestimmte und die zusätzliche Farbe darin machen das Stück so spannend. War das von Anfang an die Idee oder kam dieser eben beschriebene Effekt eher durch Zufall zustande?
Das Verrückte ist: Sobald ihr Part auf dem Track war, schien es als sei sie nie weg gewesen. Sie fügte sich ein wie das fehlende Puzzlestück.

006 20200125 1112959201"Hinter der Welt", "Blue Note" und "Wanderlust" bringen eine bilinguale Komponente mit, denn Du singst hier sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch. Was hat Dich dazu gebracht, bei den neuen Texten die Landesgrenzen zu überschreiten?
Die Lust am Experiment, die Liebe für Worte. Eben auch in anderen Sprachen. Das Wort "Blue" im Englischen z.B. drückt wie kein anderes solch eine wundervolle Melancholie aus.

Der Akzent, den Du Deinem Englisch beimischt, bewirkt, dass jede dieser Nummern eine eigene Note bekommt. Fehlte Dir im Oxford-Englisch aus der Schulzeit dieser besondere Klang, so dass Du einen für Dich kreiert hast?
Ich hab mich bemüht, nicht so zu tun als wäre ich ein native speaker. Und ich hab nunmal im englischen nicht die beste Aussprache. Was ich jedoch- vor allem live liebe, ist das "R" manchmal zu rollen. Einfach für die Dramatik. Das wollte ich in jeder Sprache tun dürfen.

007 20200125 1229797907Apropos "eigene Note" ... Spannend finde ich auch die Zwischenspiele auf der Platte. Mal duelliert sich darin Deine Stimme mit der Technik, bei einem anderen lässt Du mit Klavier und Streichern eine Art Unwetterszenario aus Noten entstehen. Sind das Ideen zu Songs, die sich nicht mit Text haben verbinden lassen?
Das ist sozusagen die Freiheit einfach zu machen. Sich keine Struktur aufzuerzwingen, einfach zu spielen.

Du hast vor ein paar Jahren bei Herbert Grönemeyer im Vorprogramm gespielt. Nun ist er auf Deinem Album zu hören. Wird "Machen." im April beim Berlin-Konzert möglicherweise sogar mit ihm zusammen live performt?
Das ist tatsächlich noch nicht geplant, aber wer weiß ... Tatsächlich spiele ich im April eine Mischung aus Songs aller Alben.

Wenn Du nun auf "pUnKt." blickst, nachdem Du es fertiggestellt und veröffentlicht hast: Was macht Dich an der Platte besonders glücklich und gibt es vielleicht sogar Dinge, die Du im Nachhinein jetzt doch anders mache würdest?
Für mich ist jedes Album eine Momentaufnahme. Wie ein Foto. Es ist an einem bestimmten Punkt fertig und deswegen auch genaso richtig, wie es gerade ist. Meine vierte Langspielplatte, ein tolles Gefühl.

Was wünschst Du Dir für Dein Album und für Dich persönlich, was die nahe Zukunft betrifft?
Ich hoffe sehr, ich bleibe fit und kräftig, um weiter schaffen zu können. Das macht mich happy.

Ich danke Dir für Deine Antworten und die Zeit, die Du Dir für meine Fragen genommen hast.
Hört euch das aktuelle Album von Ebow, "K4L", mal an.



Interview: Christian Reder
Fotos: Pressematerial Polkadot (u.a. Christoph Kassette, Nicolas Höfer, Nico Wöhrle)








   
   
© Deutsche Mugge (2007 - 2019)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.