000 20130124 1693896718

 

00 20130124 1913706721Seit 1987 ist bei der Stern-Combo Meißen (damals ja zwischenzeitlich nur noch unter dem Namen "Stern Meißen" aktiv) viel passiert! Sieht man mal von der einen oder anderen Best Of- und Live-Kopplung ab, verabschiedete sich die Kapelle 1987 mit dem Album "Nächte" für die nächsten 24 Jahre (!) vom Schallplatten- und CD-Markt. In der DDR-Hitparade des Jahres 1987 belegte man mit dem Song "Ich bin frei" den dritten Platz, ein Jahr später mit "Schönheit" ebenfalls den dritten und mit "Die Welt" dazu auch noch den zehnten Platz. Dann kam die Wende. Für die Combo hieß es wie für alle anderen Bands aus der ehemaligen DDR erstmal Pause machen oder sich auflösen. Letztlich war es eine Mischung aus beidem, denn bis Mitte der 90er war die Band inaktiv. Erst 1996 meldete sie sich zurück, und das mit einem Paukenschlag. Mit Thomas Kurzhals, der Anfang der 80er von der Combo zu Karat wechselte, kehrte die Seele zurück, mit Reinhard Fißler, der Anfang der 80er "entlassen" wurde, und für den Ralf Schmidt alias IC alias Falkenberg als neuer Sänger verpflichtet wurde, die Stimme. Von diesem Moment bis heute brauchte es nochmals 15 Jahre bis ein neues Studio-Album fertiggestellt war.

In einer Zeit, in der der CD-Markt durch seine Vielzahl an Plattenlabel und wöchentlichen Veröffentlichungen völlig unübersichtlich geworden ist, geht die Combo einen mutigen Weg. Sie veröffentlicht ein Album unter der Voraussetzung, die Vergangenheit mit der Gegenwart zu verknüpfen, eine sinnvolle und von den Fans nachvollziehbare Symbiose zu finden um ihre neuen Songs in die lange Reihe erfolgreicher Kompositionen und Adaptionen einzureihen. Das Album heißt "Lebensuhr" und ist seit Freitag (23.09.) nach mehrfachem Verschieben letztlich bei BuschFunk erschienen. Am Sonntag, den 25.09. war die Stern-Combo Meißen ein Teil des Festumzugs der Stadt Meißen und präsentierte dieses neue Werk erstmals dem Publikum vorgestellt. Während dieses Umzugs konnte die Scheibe dann auch schon gekauft werden. Am Ende des Tages trafen wir die Band für ein Interview in einem örtlichen Autohaus (Autohaus Hahn u. Schmidt). Unser Kollege Fred Heiduk befragte vier Stern-Musiker zur Entstehung des Albums, zur darauf zu hörenden Musik und zu ihren Erwartungen...

Bitte stellt Eure Lautsprecher etwas lauter, denn die Akutistik in dem Autohaus war alles andere als ideal für einen Gesprächsmitschnitt. Wir bitten die nicht ganz so optimale Tonqualität des nun folgenden Films zu entschuldigen.
Gast: Thomas Kurzhals, Martin Schreier, Larry B. und Marek Arnold
Webseite: www.stern-combo-meissen.com
Moderator: Fred Heiduk
Kamera, Schnitt: Matthias Ziegert
Viel Spaß...

 

scm 20130202 1733784606